Weinkorb Vinothek
Inh. Julian Singer
Rosenstraße 1
71404 Korb

Telefon: 07151 986 5707
e-Mail: info@weinkorb.de

DER WEINORT KORB

"Korb - wo Köpfe wichtig sind". Dieser Slogan spielt auf die mit Weinreben bewachsenen "drei Köpfe" - Korber Kopf, Hörnleskopf und Kleinheppacher Kopf an, die das idyllische Landschaftsbild der Gemeinde prägen. Der Weinbau prägt neben Landschaft, auch Menschen und Leben. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten bis hin zur Steinreinacher St. Wolfgangskirche - als besonderer Kleinod gibt es zu erkunden. Einen hohen Stellenwert haben auch Kunst und Kultur.

Sehenswertes neben Wein

Korb (www.korb.de)

  • Köpfe am Korber Kopf
  • Nordic Walking ab Hanweiler Sattel
  • Geologischer Lehrpfad Korb
  • Mountainbike-Strecke Korber Kopf
  • Steinzeitmuseum Kleinheppach
  • Steinreinacher Kirchruine St. Wolfgang

REMSTAL-Route (www.remstal-route.de)

  • Remstal Höhenweg
  • Fellbacher Weintreff
  • Weinwanderweg Stetten
  • Baacher Mühle - Forellen Layer
  • Grillworld 1. Grillschule
  • Theaterbrettle Plüderhausen
  • Ballonzentrum Remstal

WEINBAU

Terroir: Das günstige Kleinklima und die hitzigen Keuperböden lassen ausdrucksstarke Rotweine gedeihen. Heiße Sommer und sonnige Herbsttage sorgen für hohe Qualitäten und gute Ernteerträge. An Korber Kopf, Steinreinacher Hörnle und Kleinheppacher Kopf werden auf den mineralischen Keuperschichtstufen der heißen Südhänge des Remstals Trauben zur Erzeugung von hochgradigen, körperreichen Weinen mit hohem Alterungspotenzial angebaut. Das Keuperschichtprofil gründet sich hier in den unteren Lagen auf Gipskeuperböden, welche sich ideal für den Anbau von kräftigen roten Sorten im Lemberger-, Cabernet- und Merlot-Stil anbieten. Darüber finden sich zwei bis drei Schichten bunter Mergel, vor allem der für den Korber Kopf bekannte stark mineralische, leicht erwärmbare rote Mergel, welcher zum Anbau fruchtiger Rotweine wie Trollinger, Spätburgunder, Zweigelt, Muskat-Trollinger usw. ideal Eignung findet. Der zuoberst liegende blaue Merkel mit einer Abdeckung von Stubensandstein direkt unterhalb der Waldgrenze prägt mit seinem kargen, skelettreichen aber durchaus mineralischem Untergrund fruchtige terroirbetonte Weißweine im Stil von Kerner, Riesling, Weißburgunder und Sauvignon blanc.



Ausgezeichnet mit dem
Wein-Tourismus-Preis 2016


Ausgezeichnet mit dem
Deutschen Vinothekenpreis 2017